Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Blick auf Londons Finanzviertel Canary Wharf

Kommt ein sanfter oder ein harter Brexit? Wird er gar verschoben? Solche Unsicherheiten sind Gift für die Kapitalmärkte.

(Foto: dpa)

Ingo Mainert über die Folgen des Brexits Allianz-Anlagestratege warnt vor einer Phase radikaler Unsicherheit an den Märkten

Der Chefanlagestratege von Allianz Global Investor sieht im Brexit eine Gefahr für die Märkte. Im Interview spricht er über die Risiken und attraktive Aktienkurse in Rezessionszeiten.
15.01.2019 - 03:57 Uhr

Frankfurt Kurz vor dem Interview telefoniert Ingo Mainert noch mit seinem Sohn, der im Schneechaos in den Alpen stecken geblieben ist. Doch größere Sorgen bereitet dem Chefanlagestrategen von Allianz Global Investors (AGI) das politische Chaos in Europa, vor allem in Großbritannien. Der Chief Investment Officer von AGI Multi Asset Europe fürchtet dort vor allem einen möglichen Linksruck durch die Labour-Partei.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%