Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Interview mit Börsenpsychologe Joachim Goldberg „Der Dax-Rekord ist kein Freifahrtschein“

Nach rund zwei Jahren hat der Dax ein neues Allzeithoch markiert. Was bedeutet eine solche Marke? Wie geht es weiter? Und stirbt die jahrelange Hausse in der Euphorie? Börsenpsychologe Joachim Goldberg gibt Antworten.
„Die magischen Marken werden überschätzt.“
Joachim Goldberg

„Die magischen Marken werden überschätzt.“

Die Aktienkurse und vor allem die Stimmung der Anleger beobachtet er sehr genau. In seinem Frankfurter Büro wertet Joachim Goldberg Daten und Fakten zur Börse aus, analysiert und prognostiziert. Er ist Deutschlands bekanntester Börsenpsychologe. Und natürlich hat auch er auf das Allzeithoch gewartet, seine Reaktion darauf überrascht allerdings.

Der Dax hat endlich sein Allzeithoch vom 10. April 2015 geknackt. Haben Sie darauf schon angestoßen, Herr Goldberg?
Mich lässt ein Allzeithoch eigentlich kalt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Interview mit Börsenpsychologe Joachim Goldberg - „Der Dax-Rekord ist kein Freifahrtschein“

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%