Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Interview Wirtschaftsnobelpreisträger Merton: „Es gibt keine Alternative zum Dollar“

Der amerikanische Wirtschaftsnobelpreisträger Robert C. Merton warnt vor politischen Risiken auf den Finanzmärkten und sieht eine globale Krise in der Altersversorgung.
25.06.2019 - 04:04 Uhr
„Sobald es irgendwo eine Krise gibt, fließt das Geld weltweit in den Dollar.“ Quelle: Peter Boer/VISUM
Robert C. Merton

„Sobald es irgendwo eine Krise gibt, fließt das Geld weltweit in den Dollar.“

(Foto: Peter Boer/VISUM)

Guter Rat ist teuer. Und so reist Wirtschaftsnobelpreisträger Robert C. Merton, 74, um die Welt und berät Anleger, wie sie ihre Altersversorgung sicher machen können. Aber auch Regierungschefs suchen seinen Rat. Gerade hat sich Merton an der Harvard University mit Bundeskanzlerin Angela Merkel getroffen. Er war beeindruckt von der Physikerin: „Es war ein nettes Gespräch. Sie ist eine gute Frau.“

Herr Merton, ist die aktuelle Ruhe auf den Weltfinanzmärkten trügerisch – insbesondere, wenn Sie nach Europa und hier auf Italien blicken?
Vor der Einführung des Euros hatte Italien bereits eine hohe Staatsverschuldung. Der Markt für italienische Staatsanleihen war sehr stabil, weil die meisten Schuldscheine auf Lira lauteten. Es gibt Länder mit einer geringeren Schuldenquote, deren Anleihen jedoch auf fremde Währungen lauten – und das ist viel gefährlicher.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Interview - Wirtschaftsnobelpreisträger Merton: „Es gibt keine Alternative zum Dollar“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%