Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Experten Gerald Flanz, Sven Afhüppe, Ulrich Stephan und Moderator Markus Koch.

Der aktuelle Boomzyklus erreicht seine Spätphase.

(Foto: Stefan Koch für Handelsblatt)

Premium Investment live Anleger müssen sich auf ein Ende der Gemütlichkeit einstellen

Die Märkte kehren zur Normalität zurück – und schwanken. 2018 müssen sich Anleger für eine Reihe an Risiken wappnen. Ein Überblick.
22.04.2018 Update: 23.04.2018 - 16:52 Uhr

Bielefeld In den vergangenen Jahren war das Geldanlegen einfach: Kaufen, halten, Gewinne einstreichen, so lautete die Devise am Aktienmarkt. 2018 befinden sich die Märkte im neunten Jahr des Aufschwungs – und damit in der längsten Boomphase seit dem 20. Jahrhundert. In rund 80 Prozent der Staaten wächst die Wirtschaft mit mehr als zwei Prozent, auch in Europa und den USA.

Bald aber könnte der Boom enden. Zwar ist eine Rezession nicht in Sicht, doch die Zahlen zeigen: Die Weltwirtschaft befindet sich in der Spätphase des aktuellen Zyklus. Die jüngsten Börsenturbulenzen geben einen Vorgeschmack auf das Kommende.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Investment live - Anleger müssen sich auf ein Ende der Gemütlichkeit einstellen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%