Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Investor Jim Rogers „Kaufen Sie eine Farm in Russland!“

Börsen auf Rekordniveaus, Rohstoffe auf Erholungskurs, steigende Zinsen – der prominente US-Investor Jim Rogers verrät im Interview, warum er trotzdem schon bald mit einer schlimmen Rezession rechnet.
„Ich erwartet in den nächsten zwei Jahren schwere Turbulenzen.“ Quelle: AP
Jim Rogers

„Ich erwartet in den nächsten zwei Jahren schwere Turbulenzen.“

(Foto: AP)

Frankfurt Mit 37 Jahren tat Jim Rogers das, wovon viele nur träumen: als Milliardär in Ruhestand zu gehen. Das war 1980. Und obwohl er mittlerweile seit zehn Jahren in Singapur lebt, verraten die gedehnten Vokale des Südstaatenakzents die Herkunft des Mannes aus Alabama. Nach wie vor sucht der 74-Jährige nach den besten Investmentmöglichkeiten. Die aktuell gute Stimmung an den Märkten hält er jedoch für trügerisch. Als ihn das Handelsblatt zum Videogespräch erreicht, weilt er mit seinen Töchtern gerade im Epizentrum der Markt-Euphorie – der US-Hauptstadt Washington.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Investor Jim Rogers - „Kaufen Sie eine Farm in Russland!“