Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

IPO-Markt Uber setzt zum Endspurt an die Börse an – trotz tiefroter Zahlen

Dass der Fahrdienstvermittler noch lange Verluste machen wird, sieht sein CEO so gelassen wie viele andere Start-ups, die an die Wall Street drängen.
09.05.2019 - 04:01 Uhr
Der Manager übernahm die Führung von Uber nach einer Führungskrise im Sommer 2017. Quelle: AFP
Dara Khosrowshahi

Der Manager übernahm die Führung von Uber nach einer Führungskrise im Sommer 2017.

(Foto: AFP)

New York Zum Endspurt an die Börse hat Uber noch einmal die Marketing-Maschine angeworfen. Der Fahrdienstvermittler will nach den Worten von Vorstandschef Dara Khosrowshahi „das Amazon für die Transportbranche werden“: übermächtig, unangefochten und aus dem Leben der Kunden nicht mehr wegzudenken.

Auf den ersten Blick scheint der Vergleich vorteilhaft. Auch Amazon hat jahrelang Verluste gemacht und stark in den Ausbau der eigenen Plattform investiert, oft gegen den Willen der Aktionäre. Doch die Strategie hat sich ausgezahlt: Heute ist der Onlinehändler einer der wertvollsten Konzerne der Welt – mit einer Marktkapitalisierung von rund 950 Milliarden Dollar.

Ein Erfolg ist nicht garantiert

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: IPO-Markt - Uber setzt zum Endspurt an die Börse an – trotz tiefroter Zahlen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%