Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kapitalmärkte Das Geld an den Märkten beginnt wieder zu fließen – allerdings langsam

Anleger horten nicht mehr so viel Liquidität wie noch in den Wochen zuvor, als die Panik noch größer war. Dennoch bleibt die Situation an den Märkten angespannt.
31.03.2020 - 13:43 Uhr
In der Krise ist Cash King. Quelle: dpa
Euroscheine

In der Krise ist Cash King.

(Foto: dpa)

Frankfurt, London Als die Coronakrise die Finanzmärkte erreichte, war vor allem eines gefragt: Cash. Die Unternehmen wollten sich Bargeld sichern, um die schwierige Zeit zu überbrücken. Die Banken wollten Bargeld horten, um das Überleben zu sichern. Die Haushalte haben sich ebenfalls auf schwierige Zeiten eingestellt. Die Investoren haben zunächst alle risikoreichen Investments abgestoßen. Das alles führte zu Chaos an den Märkten – und vor allem zu einem Mangel an Liquidität.

Jetzt sieht es allmählich besser aus. „Wir sind den Wasserfall runtergefahren und haben die extremen Stromschnellen hinter uns“, beschreibt Roman Gaiser, Chef für Hochzinsanleihen in der EMEA-Region beim Vermögensverwalter Columbia Threadneedle die Situation. „Jetzt gibt es nur noch Spritzwasser“, meint er.

Das Versprechen der US-Notenbank (Fed), zeitlich unbegrenzt Unternehmensanleihen aufzukaufen, habe den Markt beruhigt. Das gelte auch für die Situation bei Investmentgrade-Bonds, also Anleihen mit besserer Bonität

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kapitalmärkte - Das Geld an den Märkten beginnt wieder zu fließen – allerdings langsam
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%