Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Skyline von Schanghai

Die Commerzbank rät, den Anteil von China im Depot schrittweise zu erhöhen.

(Foto: LightRocket/Getty Images)

Kapitalmärkte Die neue Weltordnung: China wird für Anleger immer spannender

China öffnet schrittweise seine Finanzmärkte. Das bringt Chancen mit sich, die auch private Investoren nicht weiter ignorieren sollten.
20.01.2020 - 16:16 Uhr

Frankfurt Kurz nach der deutschen Wiedervereinigung, im Januar 1991, erklärte der damalige US-Präsident George H. W. Bush die Geburt einer „neuen Weltordnung“. In einer Rede vor dem Kongress entwarf er die Vision einer Zukunft, in der „unterschiedliche Nationen zusammenrücken mit dem gemeinsamen Ziel, die großen Hoffnungen der Menschheit zu erreichen: „Frieden und Sicherheit, Frieden und Rechtsstaatlichkeit“.

Heute ist die neue Weltordnung eher von Streit und Handelskonflikten als von Harmonie bestimmt. Aber eine Entwicklung scheint unaufhaltsam zu sein: der Aufstieg Chinas. Und das spiegelt sich auch an den Kapitalmärkten wider.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kapitalmärkte - Die neue Weltordnung: China wird für Anleger immer spannender
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%