Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar Unternehmen vernetzen sich quer über alle Branchen hinweg – Anleger können davon profitieren

Ungewöhnliche Partnerschaften wie zwischen der Munich Re und Porsche wird es in Zukunft sehr viel öfter geben. Für Anleger ergeben sich daraus gute Chancen.
17.11.2020 - 19:21 Uhr
Der Rückversicherer Munich Re tut sich mit dem Autobauer Porsche zusammen, um gemeinsam ein Beratungsunternehmen für die Produktion von Kleinserien zu gründen. Quelle: dpa
Ein Porsche-Mitarbeiter

Der Rückversicherer Munich Re tut sich mit dem Autobauer Porsche zusammen, um gemeinsam ein Beratungsunternehmen für die Produktion von Kleinserien zu gründen.

(Foto: dpa)

München Die Konstellation wirkt auf den ersten Blick ungewöhnlich. Der Rückversicherer Munich Re tut sich mit dem Autobauer Porsche zusammen, um gemeinsam ein Beratungsunternehmen für die Produktion von Kleinserien zu gründen. Mehr Gegensätze gehen nicht, mögen Außenstehende vermuten. Dabei arbeiten beide Unternehmen bereits seit Jahren bei Zukunftsprojekten zusammen.

Dass Porsche eine technische Spitzenposition besetzt und die Munich Re weltweit eine der führenden Adressen ist, wenn es um die Absicherung von Speziallösungen geht, ist unbestritten.

Ein reiner Autobauer ist Porsche jedoch mittlerweile ebenso wenig wie die Munich Re allein ein Versicherer für Versicherer ist. Beide haben in den vergangenen Jahren ihr Portfolio erheblich erweitert.

Vor allem im digitalen Bereich wurde Expertise aufgebaut, die in den nächsten Jahren noch zunehmen wird. Über diese Schiene kommen die beiden ungewöhnlichen Partner nun auch bei der neu gegründeten Flex Factory zusammen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: Kommentar - Unternehmen vernetzen sich quer über alle Branchen hinweg – Anleger können davon profitieren
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%