Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Container im Hamburger Hafen

Es ist zu befürchten, dass der Anlegerschutz in Deutschland noch viele Jahre Flickwerk bleibt.

(Foto: dpa)

Kommentar zur P&R-Pleite Schützt Anleger endlich vor unseriösen Finanzprodukten!

Die P&R-Insolvenz zeigt: Trotz einer Flut neuer Gesetze fehlt ein stimmiges System, das Sparer sicher durch den Dschungel riskanter Finanzprodukte führt.

Noch steht es auf der Webseite des Anbieters von Direktinvestments P&R: „Bewährt, verständlich, konservativ“ sollte die Geldanlage in Schiffscontainer sein. Klein gestückelt war das Angebot, jeder Kleinsparer konnte sich daran beteiligen. Das Lob geht auf der Webseite noch ins Detail. „Beteiligte Partner analysierten und ermittelten kontinuierlich den realen Bedarf der Weltmärkte an den stählernen Transportkisten.“ Das ließ Anleger glauben, sie kauften und vermieteten ein marktgerechtes Produkt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kommentar zur P&R-Pleite - Schützt Anleger endlich vor unseriösen Finanzprodukten!