Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots Absturz der Apple-Aktie bewegt auch die Depots

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man den Markt schlagen kann. Die Strategen beschäftigt vor allem der Absturz der Apple-Aktie.
Kommentieren

Das Redaktionsdepot: Ulf Sommer, Handelsblatt

Ulf Sommer

Um über neun Prozent ist die Apple-Aktie am Donnerstag zum Handelsauftakt eingebrochen - der höchste Verlust seit sechs Jahren. Das zeigt, wie labil das Umfeld an den Märkten derzeit ist. Cash ist King in dieser Phase. Außerdem gilt der Blick eher Titeln mit hohen Dividenden und vergleichsweise geringeren Risiken.

Der wichtigste Grund für die aktuellen Turbulenzen ist die Sorge um die Konjunktur in China. Das Land hat aber in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass es bereit ist, bei einem Abschwung entschlossen gegenzusteuern. Die chinesische Regierung hat bereits einige Maßnahmen in diese Richtung beschlossen, wie etwa Steuersenkungen.

Außerdem hat die chinesische Notenbank die Geldpolitik gelockert. Ähnlich ist sie bei dem sich abzeichnenden Abschwung 2016 vorgegangen - mit Erfolg. Damals hat die Wirtschaft schnell wieder Tempo gewonnen. Insofern stehen die Chancen gar nicht so schlecht, dass sich die chinesische Wirtschaft bald wieder fängt und eine stärkere Abkühlung ausbleibt.

Grafik

Das Social-Trading-Depot: Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Der Börsenmonat Dezember hat die Hoffnung vieler Börsianer, das Finanzjahr 2018 doch mit einem positiven Vorzeichen abzuschließen, endgültig begraben. Unser aktienlastiges Depot konnte sich per Definition dem negativen Trend nicht vollständig entziehen und musste einen merklichen Monatsverlust hinnehmen.

Nichtsdestotrotz haben beim Aktienkernportfolio drei von 15 Titeln (Anglo American, BHP und Iberdrola) ein klares Plus geschafft. Auf der negativen Seite hat es am stärksten OMV, Voestalpine und Daimler erwischt.

Bei den Ziel-wikifolios konnte das „SR wisdom capital spekulativ“ von Sebastian Reese relativ gut gegen die Börsenflaute halten und hat die Berichtsperiode neutral abgeschlossen. Die restlichen wikifolio-Positionen haben einen merklichen Monatsverlust aufgewiesen.

Grafik

Das Privatbank-Depot: Sönke Niefünd, Otto M. Schröder Bank

Sönke Niefünd

Das Börsenjahr ist nur wenige Tage alt. Auslöser für die Turbulenzen bei dem US-Dollar und den weltweiten Aktienmarkt war die Umsatzwarnung des iPhone-Herstellers Apple.

Die erste Gewinnwarnung seit 15 Jahren. Die jüngsten Kursverluste an den Aktienmärkten betrachtet Amerikas Präsident als vorübergehend. Seine Politik werde bald wieder für bessere Zeiten sorgen.

Grafik

Die Regeln der Depots

Die Musterdepots veranschaulichen aussichtsreiche Anlagestrategien und geben Anregungen, mit denen Investoren ihre Renditeziele erreichen können. Im Vordergrund steht nicht ein Wettbewerb zwischen den drei Portfolios, sondern vielmehr die Nachvollziehbarkeit und Transparenz der Anlageentscheidungen für den Leser.

Jeder Kommentator startet mit einem fiktiven Anfangskapital von 100.000 Euro. Zu Beginn, am Freitag, dem 31. Januar 2014, wurden mindestens fünf Wertpapiere gekauft. Danach steht es den Kommentatoren frei, wann sie investieren. Es werden Gebühren für Kauf und Verkauf von 0,25 Prozent angenommen und vom Barbestand abgezogen. Zinsen und Dividenden werden dem Barbestand zugebucht. Die Depotzusammensetzung muss sich nicht täglich ändern.

Die Beiträge stellen keine Anlageberatung dar, insbesondere geben sie keine Empfehlung zum Kauf der genannten Wertpapiere. Sie sollen einen Anreiz zum Nachdenken und zur Diskussion über Marktentwicklungen und Anlagestrategien geben.

Die vollständigen Depots finden Sie hier: Handelsblatt-Depot, Social-Trading-Depot, Privatbank-Depot.

Finance Briefing
Startseite

Mehr zu: Musterdepots - Absturz der Apple-Aktie bewegt auch die Depots

0 Kommentare zu "Musterdepots: Absturz der Apple-Aktie bewegt auch die Depots "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote