Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots Die EZB unter Zugzwang

Europas Aktien erlebten in der vergangenen Woche einen echte Rally. Doch Georgios Kokologiannis mahnt zur Vorsicht. Die entscheidende Frage ist die nach der Inflation. Der Musterdepotautor über die Möglichkeiten der EZB.
04.01.2017 - 18:30 Uhr
Georgios Kokologiannis Quelle: Pablo Castagnola

Georgios Kokologiannis

(Foto: Pablo Castagnola)

Es ist eine entscheidende Frage für die weitere Entwicklung an den Anlagemärkten: Wie lange wird die Europäische Zentralbank, die EZB, ihr beispielloses Geldflutprogramm im neuen Jahr tatsächlich fortsetzen können, nachdem die Inflation inzwischen überraschend deutlich steigt.

Seit dem Start im März 2015 bis Ende 2016 hat die EZB mit frisch geschöpften Notenbankgeld Anleihen im Umfang von über 1,2 Billionen Euro aufgekauft – und damit maßgeblich auch Dax & Co aufgepumpt. Vorgeblich um Deflationsgefahren zu bekämpfen.

Doch im Dezember kletterte die Teuerungsrate im gesamten Euroraum so kräftig wie seit drei Jahren nicht mehr: Waren und Dienstleistungen kosteten durchschnittlich 1,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, nachdem die Inflationsrate im November noch bei 0,6 Prozent gelegen hatte. In Deutschland verteuerte sich das Konsumentenpreisniveau sogar auf satte 1,7 Prozent von 0,8 Prozent in den beiden Vormonaten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%