Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots Die Staatspleite kann ein Befreiungsschlag sein

Griechenland hält die Börsen weiterhin auf Trab. Auch die Autoren der Musterdepots blicken mit Sorge auf das pleitegefährdete Land. Alexander Kovalenko sieht in der derzeitigen Lage aber auch Licht am Ende des Tunnels.
29.06.2015 - 20:09 Uhr
Alexander Kovalenko

Alexander Kovalenko

Die Staatspleite Griechenlands sowie der Austritt des Landes aus der Euro-Zone sind nach dem Scheitern der Verhandlungen am Wochenende zum wahrscheinlichsten Szenario geworden. Die Reaktion der Aktienmärkte fiel am Montag allerdings relativ moderat aus. Die Börsen haben zwar mit einem deutlichen Abschlag zu den Schlusskursen vom Freitag eröffnet, ein richtig großer Ausverkauf blieb aber aus.

Es scheint wirklich so zu sein, dass Klarheit – eine Böse oder eine Gute – für die Marktteilnehmer wichtiger ist als eine ewig dauernde Hängepartie. Darüber hinaus betonen die Volkswirte sowie die Unternehmensvertreter immer wieder, dass die realwirtschaftlichen Folgen eines Grexits sehr überschaubar sind. Was die Staatsverschuldung des Landes betrifft, ist die Situation im Grunde genommen ebenfalls nicht tragisch. Mehr als 50 Prozent der Forderungen werden von der EZB, dem IWF und der „Rettungsschirm-Organisation“ EFSF gehalten. Eine mögliche Abschreibung auf griechische Anleihen wäre für die Organisationen verkraftbar beziehungsweise hätte keine fatalen Folgen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%