Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots Finanzaufsicht mit Fauxpas

Wie wichtig Rhetorik in der modernen Geldpolitik ist, hat Mario Draghi mehrmals eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Dass gerade seiner EZB eine heikle Kommunikationspanne unterläuft, besorgt Depotstratege Daniel Hupfer.
25.05.2015 - 14:03 Uhr
Daniel Hupfer

Daniel Hupfer

Die Europäische Zentralbank leistete sich jüngst eine veritable Kommunikationspanne. So gab Direktoriumsmitglied Benoît Coeuré in einer nichtöffentlichen Veranstaltung in London bekannt, die Notenbank werde ihre Anleihekäufe der Liquiditätssituation entsprechend anpassen. Bis zum Sommer und im Herbst werde die EZB mehr Anleihen kaufen, in den traditionell weniger liquiden Sommermonaten würden die Käufe dagegen reduziert.

Diese Information war neu und marktrelevant, schließlich hieß es vorher, die EZB werde im Rahmen ihrer Geldpolitik jeden Monat Anleihen im Volumen von konstant 60 Milliarden Euro aufkaufen. Ein Blick auf den Euro/US-Dollar Wechselkurs zeigt, dass es um den Zeitpunkt des Treffens zu einer sichtbaren Reaktion gekommen ist; es wäre durchaus möglich, dass die von Coeuré verbreiteten Informationen den Ausschlag zu dieser Bewegung gegeben haben. Der breiten Öffentlichkeit wurden die neuen Pläne der Notenbank jedoch erst am Morgen des Folgetages bekannt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%