Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots Gewinne laufen lassen, Cash halten

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Stratege Niefünd hält in dieser Woche zwei Termine für entscheidend.
12.06.2017 - 17:01 Uhr

Ulf Sommer, Handelsblatt

Es bleibt wie gehabt: Die Aktienkurse schwanken wenig und bewegen sich nahe ihren Allzeithochs. Auch viele Stimmungsindikatoren notieren im oberen Bereich, der wichtige deutsche Ifo-Index, für den 7 000 Unternehmen befragt werden, sogar auf einem historischen Hoch. Doch die Helaba weist zu Recht darauf hin, dass damit die Aussichten für Aktien, die ja bekanntlich der Konjunktur vorauslaufen, nicht besser, sondern schlechter werden. Ich werde diese Warnung im anstehenden Sommer und Herbst nicht vergessen. Einstweilen heißt aber die Devise: Gewinne laufen lassen, Cash halten.

Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%