Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots „Technologieaktien droht Ungemach"

Droht die nächste Tech-Blase zu platzen? Der Einbruch eines wichtigen Stimmungsbarometers erscheint Experten jedenfalls als Vorbote für den nächsten Absturz. Tatsächlich sieht Georgios Kokologiannis einige Gefahren.
23.04.2014 - 19:45 Uhr
Georgios Kokologiannis Quelle: Pablo Castagnola

Georgios Kokologiannis

(Foto: Pablo Castagnola)

Technologieaktien droht weiteres Ungemach, warnt das Analysehaus Sentix. Ein Indikator, der die Marktstimmung für dieses Börsensegment misst, sei jetzt so stark eingebrochen wie zuletzt vor knapp zwölf Jahren. Dennoch erwarten immer noch viele Anleger, dass sich der Sektor weiter überdurchschnittlich entwickeln wird, berichten die Experten. Die Fachleute untersuchen regelmäßig die Stimmung der Investoren und ziehen daraus Schlüsse für die weitere Entwicklung an den Aktienmärkten.

Zu den Skeptikern gehören erfahrene Investmentprofis, wie zum Beispiel David Einhorn. Bekannt wurde der Präsident des zehn Milliarden Dollar schweren US-Hedgefonds Greenlight Capital, weil er frühzeitig auf den Niedergang der Pleitebank Lehman Brothers gewettet hatte. Seiner Meinung nach erleben wir „die zweite Tech-Blase innerhalb von 15 Jahren“.  Die gegenwärtige Blase sei ein Echo der vorigen Tech-Blase - mit weniger großkapitalisierten Aktien und weniger öffentlichem Enthusiasmus. Recht hat der Mann.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%