Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots US-Aktien entwickeln sich stärker als europäische

In den USA kommt die Konjunktur allmählich in Fahrt. Davon profitieren die US-Einzelwerte. Europäische Aktien hingegen bieten kaum noch Gewinnchancen. Daniel Hupfer setzt daher vermehrt auf amerikanische Titel.
30.09.2014 - 19:20 Uhr
Daniel Hupfer

Daniel Hupfer

Betrachtet man die Gruppe der Industrieländer, kommen positive Wirtschaftsnachrichten vor allem aus den USA und Großbritannien. In beiden Ländern hat sich die Konjunktur gefestigt, weil sich nicht zuletzt auch der Bankensektor von den Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise schneller erholt hat, als dies in der Eurozone der Fall ist. Weniger positiv als in den USA ist hingegen die Konjunkturentwicklung in Japan und in der Eurozone zu beurteilen. Zwar hat die als „Abenomics“ bezeichnete Wirtschaftspolitik von Premierminister Shinzo Abe das Wirtschaftswachstum in Japan im vergangenen Jahr stark beflügelt, zuletzt häuften sich jedoch wieder die schlechteren Wirtschaftsnachrichten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%