Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots US-Leitzinswende? Mal abwarten

Der rückläufige Ölpreis belastet die US-Märkte. Ob die Fed sich da wohl traut, früher als geplant die Leitzinsen zu heben? Nein, glaubt unser Autor Daniel Hupfer. Dennoch besteht ein Viertel seines Depots aus Anleihen.
23.03.2015 - 19:34 Uhr
Daniel Hupfer

Daniel Hupfer

Für den Zeitpunkt der ersten Zinserhöhung dürfte die US-Notenbank stark auf die neu hereinkommenden Konjunktur- und Inflationsdaten schauen – angesichts der schwachen Entwicklung in den letzten Wochen sowie des abermalig rückläufigen Ölpreises rechnen wir unverändert damit, dass der erste Zinsschritt nicht vor September kommen wird.

Eine Leitzinsanhebung bereits im Juni kann zwar nicht ausgeschlossen werden, ist jedoch nicht unser Basisszenario. 2015 stehen damit unserer Meinung nach insgesamt ein bis maximal zwei Zinsschritte um jeweils 25 Basispunkte an. Vor diesem Hintergrund halten wir die die negativen Auswirkungen für die Rentenmärkte für überschaubar. Unsere Anleihequote im Privatbank-Depot liegt derzeit noch bei etwa 25 Prozent. Zuletzt hatten wir diese zu Gunsten der Aktien reduziert. An den restlichen Anleihen werden wir weiterhin festhalten, da sie mit einer durchschnittlichen Rendite von knapp über drei Prozent eine relativ gute Verzinsung bei überschaubaren Bonitätsrisiken generieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%