Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots „Wir rechnen mit weiter steigenden Kursen“

Die Börse in Frankfurt ist im Rekordrausch. Davon können auch die Portfolios der Autoren profitieren – und sie wollen weiterhin an Aktien festhalten. Denn weitere Kursgewinne sind durchaus möglich.
Kommentieren
Daniel Hupfer

Daniel Hupfer

Unser Portfolio hat sich in den vergangenen Tagen gut entwickelt und liegt für eine gemischte Strategie mit Aktien und Anleihen ordentlich im Plus. Trotz neuer Höchststände im Dax halten wir an unserer hohen Aktiengewichtung fest, da wir mit weiter steigenden Kursen rechnen. Solange kein wirtschaftlicher Abschwung und vor allem keine neue Rezession drohen, beurteilen wir die Aktienmarktperspektiven grundsätzlich positiv, zumal unseres Erachtens noch keine generelle Überbewertung festzustellen ist. Normalerweise verschlechtern sich die Aussichten erst dann, wenn eine deutliche Fehlbewertung vorliegt und /oder die Notenbanken zu einer wesentlich restriktiveren Geldpolitik übergehen.

Im Aktienbereich haben wir derzeit ein hohes Gewicht an europäischen Aktien. Aufgrund der sich langsam verbessernden Konjunktur in der europäischen Peripherie halten wir das Aufwärtspotenzial in diesen Ländern am größten. Zusätzlich profitieren diese Börsen am stärksten von weiteren geldpolitischen Maßnahmen der EZB, die in der kommenden Woche beschlossen werden dürften.

Aus diesen Gründen bleiben wir auch in den von uns allokierten Anleihen aus Portugal und Spanien investiert, obwohl die Restrenditen nur noch wenig attraktiv erscheinen. Betrachtet man Aktien und Anleihen in unserem Portfolio separat, liegen beide Anlageklassen mit etwa sechs Prozent im Plus. Für die kommenden Monate sind die Chancen auf weitere Kursgewinne bei Aktien jedoch höher als bei Anleihen. So gehen wir weiterhin davon aus, dass die 10.000-Punkte-Marke im Dax demnächst erreicht und überschritten werden wird. Von daher ist es noch nicht zu spät, in deutsche Aktien zu investieren. Vor allem konjunktursensitive Unternehmen haben noch Kurspotenzial.

Österreichische Aktien haben Nachholbedarf
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Musterdepots: „Wir rechnen mit weiter steigenden Kursen“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.