Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nachhaltiges Investieren Öko-Ratings stecken noch in der Glaubwürdigkeitsfalle

Immer mehr Ratingagenturen drängen in den Markt für ESG-Bewertungen. Gleichzeitig wächst die Kritik an den Methoden vieler Anbieter.
08.07.2020 - 15:30 Uhr
Unternehmen erhalten für nachhaltiges Wirtschaften ein besseres Öko-Ratingag. Quelle: imago images/imagebroker
Windräder in Baden-Württemberg

Unternehmen erhalten für nachhaltiges Wirtschaften ein besseres Öko-Ratingag.

(Foto: imago images/imagebroker)

Frankfurt Immer mehr Konzerne präsentieren sich den Anlegern als nachhaltig und „grün“ – und immer mehr Ratingagenturen wittern hier Geschäfte, wenn es um die Bewertung der sogenannten ESG-Kriterien geht. „ESG“ steht dabei für die englischen Begriffe für Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Jetzt zieht auch die Berliner Ratingagentur Scope nach. Sie hat am Mittwoch ein neues ESG-Bewertungssystem für Unternehmen an den Start gebracht. 

Der Konkurrent von Moody’s, Standard & Poor’s oder Morningstar will in einem ersten Schritt 1600 Unternehmen Noten für nachhaltiges Wirtschaften geben, wie Diane Menville, Leiterin der ESG-Analyse bei Scope, vorab dem Handelsblatt sagte: „Noch nie war es so wichtig wie heute, Investoren und Emittenten eine transparente, datengestützte Analyse und Bewertung der gesamten ESG-Auswirkungen von Unternehmen – einschließlich ihrer Lieferketten – zu bieten.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Nachhaltiges Investieren - Öko-Ratings stecken noch in der Glaubwürdigkeitsfalle
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%