Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Private Geldanlage Wie Anleger mit Unternehmensanleihen noch Geld verdienen können

Zu kaufen und zu halten gilt bei Firmenbonds als eine bewährte Strategie. In Zeiten der weltweiten Niedrigzinsen gilt diese Faustregel jedoch nicht mehr.
14.12.2019 - 09:14 Uhr
Auch für Fondsmanager wird es immer schwieriger, mit Anleihen Geld zu verdienen. Quelle: dpa
Börsenhändler

Auch für Fondsmanager wird es immer schwieriger, mit Anleihen Geld zu verdienen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Theoretisch sind Anleihen von Unternehmen für Anleger eine interessante Sache. Firmenbonds bieten mehr Rendite als Staatsanleihen und eine gewisse Sicherheit. Wer Anleihen kauft und bis zur Fälligkeit hält, bekommt am Ende der Laufzeit sein Kapital verzinst zurück.

Ob die Unternehmen auch in schwächeren Konjunkturzeiten ihre Gewinne steigern können, interessiert Anleger, die Anleihen kaufen und bis zur Fälligkeit halten, im Gegensatz zu Aktionären nicht. Das Wichtigste für Anleihebesitzer ist, dass die Unternehmen genug Geld für die Zinsen und die Tilgung haben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Private Geldanlage - Wie Anleger mit Unternehmensanleihen noch Geld verdienen können
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%