Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Profi-Anlageempfehlung Die Zeit der niedrigen Zinsen ist vorbei

Mit ihrer Zinsanhebung setzt sich die EZB an die Spitze des globalen Straffungszyklus. Die Niedrigzinsphase neigt sich dem Ende zu. Oliver Postler von der Hypo-Vereinsbank erklärt, wie Anleiheinvestoren reagieren können.
  • Oliver Postler
23.04.2011 - 10:14 Uhr
Die Europäische Zentralbank hat die Zinswende eingeleitet. Quelle: Reuters

Die Europäische Zentralbank hat die Zinswende eingeleitet.

(Foto: Reuters)

Die Europäische Zentralbank hat nun endlich ihre „Ankündigung“ wahr gemacht und die Zinswende eingeleitet: Der Leitzins wurde vor kurzem um 0,25 Prozentpunkte auf 1,25 Prozent erhöht. Begründet hat die EZB den Schritt mit dem aufkommenden Preisdruck. Mit 2,6 Prozent liegt die Teuerung weit über der Zielzone der Zentralbank. Wir rechnen mit weiteren Trippelschritten im Quartalsrhythmus. Ende des Jahres dürfte der Refinanzierungssatz bei 1,75 Prozent liegen. 2012 dürften weitere 100 Basispunkte hinzukommen. Mit ihrer Zinsanhebung setzt sich die EZB erstmals an die Spitze des globalen Straffungszyklus. Die Bank of England dürfte diesen Sommer folgen. Die nach wie vor hohe Arbeitslosigkeit in den USA lässt hingegen die bislang immer den Trend setzende Fed zögern. Vor Frühjahr 2012 ist nicht mit der Abkehr von ihrer Nullzinspolitik zu rechnen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%