Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Eine neue Studie aus der Schweiz zeigt: Nach Jahren des Wachstums ging die Zahl der Milliardäre im vergangenen Jahr zurück – auch in Deutschland.

Kommentare

  • Das sind in der Tat "interessante" Neuigkeiten. Deutschlands Milliardäre erfüllen eine wichtige soziale Funktion. Sie geben vielen Menschen Arbeit und steuern große Unternehmen. Ausserdem sollte berücksichtigt werden, das 2018 ein schwieriges Börsenjahr war. In 2019 sieht das alles schon viel entspannter aus. Daher kann beruhigt von einer wieder gestiegenen Anzahl ausgegangen werden. In einem Jahr ist man halt Milliardär im nächsten wieder nicht. So What?

  • Bevor die große Trauer ausbricht ob der weniger gewordenen Milliardäre in
    Deutschland, sollte man auch diese Zahl nicht vergessen:
    Nach den USA und China folgt an 3.Stelle
    DEUTSCHLAND.
    Dabei hat Deutschland innerhalb der EU einen Spitzenplatz bei der KINDERARMUT.
    Viel Spaß beim feiern.

Mehr zu: Reichenstudie - Deutschland hat neun Milliardäre weniger: Superreiche sind ein bisschen weniger reich