Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Serie: Die Strategien der Börsengurus Schwarze Robe und Revolver: Wie Hetty Green zur „Hexe der Wall Street“ wurde

Hetty Green machte Karriere in einer Männerdomäne. Aber: Sie gab ihr Geld kaum aus. Diese extreme Sparsamkeit hat Spuren hinterlassen.
11.12.2020 - 14:31 Uhr
Quelle: IMAGO
(Foto: IMAGO)

Frankfurt Beim Gedanken an große Investoren fallen einem unwillkürlich Männer ein. Frauen werden in solchen Listen nicht geführt. Oder doch?

Eine Amerikanerin brachte es zu Ruhm, zu ihren Zeiten vergleichbar mit dem Renommee von Männern wie John D. Rockefeller und Cornelius Vanderbilt. Nur waren das die großen Industriellen, während die besagte Landsmännin ihr Geld mit Immobilien, Krediten, Banken, Eisenbahnen und an der Wall Street machte.

Henrietta („Hetty“) Howland Robinson wurde 1834 in Massachusetts in eine wohlhabende Quäker-Familie geboren. Die Familie hatte ein Vermögen mit einer Walfangflotte verdient.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Serie: Die Strategien der Börsengurus - Schwarze Robe und Revolver: Wie Hetty Green zur „Hexe der Wall Street“ wurde
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%