Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Spieleklassiker als Geldanlage Profitable Pixel

Viele Videospiele sind noch nicht mal 30 Jahre alt – und schon heiß begehrte Klassiker. Das macht sie auch für Sammler interessant. Aber bezahlt wirklich jemand 125.000 Euro für „Super Mario Bros.“?
„Space Invaders“ für die Konsole Atari 2600 brachte den Durchbruch für digitale Familienspiele. Quelle: INTERFOTO
Videospiel anno 1978

„Space Invaders“ für die Konsole Atari 2600 brachte den Durchbruch für digitale Familienspiele.

(Foto: INTERFOTO)

FrankfurtEin kleines pixeliges Männchen mit Latzhose, Schirmmütze und Schnurrbart flitzt einem Feuerball entgegen. Diese Szene ist auf der Verpackung des Videospielklassikers „Super Mario Bros.“ abgebildet, das ein Nutzer auf der Internetauktionsplattform Ebay anbietet. Neben dem Artikelbild steht der „Sofort-Kaufen“-Preis: 125.000 US-Dollar, umgerechnet mehr als 100.000 Euro.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Spieleklassiker als Geldanlage - Profitable Pixel

Serviceangebote