Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Unternehmensbonds Mehr Risiko, mehr Rendite: Wie Anleger auf Hochzinsanleihen setzen können

Die spekulativen Wertpapiere sind riskanter, aber auch profitabler als andere Anleihen. Wie sich ein Investment auszahlt.
14.02.2021 - 08:20 Uhr
Energiefirmen sind typische Hochzins-Schuldner. Quelle: Reuters
Gasproduktion von Repsol in Argentinien

Energiefirmen sind typische Hochzins-Schuldner.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Anleiheinvestoren stecken in einem Dilemma. Auf der einen Seite hätten sie gern höhere Zinsen, um mit neuen Käufen ertragreichere Papiere kaufen zu können. Auf der anderen Seite führt jeder Zinsanstieg automatisch zu Kursverlusten bei den Papieren, die sie schon haben – weil die ja dann im Vergleich zu Neuemissionen unattraktiver werden.

Große Renditen sind in Niedrigzinszeiten mit normalen Anleihen jedoch kaum mehr zu erzielen. Einen möglichen Ausweg aus dem Dilemma, wenn auch verbunden mit deutlichen Risiken, bieten Hochzinsanleihen. Sie werden außer in Schwellenländern in der Regel von Unternehmen ausgegeben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Unternehmensbonds - Mehr Risiko, mehr Rendite: Wie Anleger auf Hochzinsanleihen setzen können
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%