Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Notenbank Federal Reserve Die Zinswende ist da – und so reagieren die Märkte

Die US-Notenbank hat tatsächlich zum ersten Mal seit vielen Jahren die Zinsen erhöht. Rund um die Welt haben Anleger gespannt auf die Entscheidung gewartet – und reagieren so auf die Entscheidung.
16.12.2015 Update: 17.12.2015 - 00:14 Uhr
Szene an der Wall Street. Quelle: ap
Börsenhändler in New York

Szene an der Wall Street.

(Foto: ap)

Düsseldorf Um 20 Uhr deutscher Zeit ist eine Epoche der US-Geldpolitik zu Ende gegangen. Die amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) hat das Ende der Nullzins-Politik eingeläutet. Statt zwischen null und 0,25 Prozent wird der Leitzins in der größten Volkswirtschaft der Welt jetzt zwischen 0,25 und 0,5 Prozent liegen. Was nach wenig klingt, ist eine Trendwende der besonderen Art. Es ist die erste Richtungsänderung bei den Zinsen seit 2006. Und auch wenn die Märkte die Entscheidung in den vergangenen Wochen erwartet hatten, reagieren sie nur kurz nervös auf den Beschluss der von Janet Yellen geführten Fed.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: US-Notenbank Federal Reserve - Die Zinswende ist da – und so reagieren die Märkte
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%