Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Vermögensforscher im Interview (Teil I) „Die Geissens sind Karikaturen von Reichtum“

Die Superreichen der Welt ticken anders als die Geissens, davon ist Thomas Druyen überzeugt. Überhaupt wird Reichtum oft falsch definiert. Der Vermögensforscher über Geld, Millionen-Boni und reiche Griechen.
11.09.2015 - 06:20 Uhr
Thomas Druyen ist Reichtums- und Vermögensforscher an der Sigmund Freud Privatuniversität in Wien. Quelle: Rudolf Wichert für Handelsblatt
Thomas Druyen

Thomas Druyen ist Reichtums- und Vermögensforscher an der Sigmund Freud Privatuniversität in Wien.

(Foto: Rudolf Wichert für Handelsblatt)

Mit Geld kennt Thomas Druyen sich aus, ebenso mit Neid und Missgunst. Als Vermögensforscher hat er Dutzende Superreiche interviewt. Er warnt davor, die sogenannten Boni-Banker pauschal zu verurteilen und die superreichen Griechen vorzuverurteilen. Gefahr sieht er von den Kapitalmarktblasen ausgehen, die sich derzeit überall aufblähen. Ein noch viel größeres Problem sieht er aber in der Demographie.

Sind Sie reich?
Leider nein. Das interessiert mich gar nicht, auch wenn es arrogant klingen mag. Ich bin Hochschullehrer, deshalb gehöre ich wahrscheinlich vermögenstechnisch zur Mittelschicht. Auf materielle Werte war ich nie fokussiert.

Wie sind Sie dann zur Vermögensforschung gekommen?
Mich haben sehr früh die gesellschaftlichen Zusammenhänge interessiert.  Eigentlich sollte ich die Firma meiner Eltern, die Generalvertretung einer Brauerei, übernehmen. Doch die philosophische und wissenschaftliche Analyse hat mich immer schon fasziniert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Vermögensforscher im Interview (Teil I) - „Die Geissens sind Karikaturen von Reichtum“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%