Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Vermögensverwaltung Maschinen an die Macht

Quantitativen Anlagestrategien gehört die Zukunft, das Entdecken versteckter Strukturen in Daten wird für institutionelle Investoren immer wichtiger. Aber ohne aktives Eingreifen der Manager wird es dennoch nicht gehen.
05.12.2017 - 15:50 Uhr
Charts und künstliche Intelligenz reichen bei der Anlage nicht aus. Quelle: E+/Getty Images
Finanzdaten

Charts und künstliche Intelligenz reichen bei der Anlage nicht aus.

(Foto: E+/Getty Images)

Frankfurt Es geht um die schleichende Eroberung der Welt durch die Algorithmen. In seinem Buch „Homo Deus“ skizziert der Autor und Historiker Yuval Noah Harari eine Zukunft, in der die Maschinen und die künstliche Intelligenz den Homo sapiens steuern, verwandeln und am Ende im Griff haben. Besonders nah kommt man diesem Szenario bereits heute in der Anwendung von Computerprogrammen in der Geldanlage und der Vermögensverwaltung. Quantitative Fonds erlebten in den vergangenen Jahren einen Aufschwung, und das „Data Mining“ soll die Überrendite von morgen bringen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Vermögensverwaltung - Maschinen an die Macht
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%