Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Warren Buffetts Anlagestrategie „Immer mindestens 20 Milliarden Dollar in bar“

Ausstieg aus dem Rohöl, Investitionen in eine Raffinerie und einen Industriezulieferer: Investor Warren Buffett war zuletzt in Kauflaune. In Fernsehinterviews spricht er über Öl, Geldpolitik und seine Prinzipien.
09.09.2015 - 13:24 Uhr
Der US-Starinvestor gilt als Vorbild für private Geldanleger. Quelle: dpa
Warren Buffett

Der US-Starinvestor gilt als Vorbild für private Geldanleger.

(Foto: dpa)

New York Warren Buffett hat seine Begeisterung für Rohstoffe verloren. Das sagte der Milliardär und legendäre US-Investor am Dienstagabend in Fernsehinterviews zum Verkauf seiner Anteile am Mineralölkonzern Exxon Mobil. Er sehe die Ölpreisentwicklung pessimistisch. „Ich hatte das Gefühl, dass die Zukunft nicht so gut wird, wie die Leute dachten.“

Was auf den ersten Blick verwundert: Stattdessen beteiligt sich Buffett aber mit 4,48 Milliarden Dollar am Raffineriekonzern Phillips 66, dem führenden Raffinerieunternehmen der USA. Seine Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway besitzt damit mehr als zehn Prozent der ausgegebenen Titel.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Warren Buffetts Anlagestrategie - „Immer mindestens 20 Milliarden Dollar in bar“
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%