Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Welthandelsindex Asien gibt Märkten Anlass zur Hoffnung

Der Welthandelsindex steigt auf den höchsten Stand seit Sommer. Die Konjunkturschwäche dürfte also vorüber sein – und zyklischen Werten mit gutem Amerika- und Asiengeschäft winken laut Experten gute Chancen.
21.12.2012 - 12:08 Uhr
Ein Arbeiter vor einem Containerschiff im Hamburger Hafen. Quelle: dpa

Ein Arbeiter vor einem Containerschiff im Hamburger Hafen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Flaute in Europa, Hoffnungszeichen aus Asien. So lässt sich zusammenfassen, was im Moment an unterschiedlichen Elementen auf die Aktienmärkte einströmt.

Die jüngsten Daten des Welthandelsindexes, den die Kölner V.M.Z Vermögensverwaltungsgesellschaft Dr. Markus Zschaber jeden Monat exklusiv für das Handelsblatt berechnet, signalisieren somit jedenfalls, dass die seit dem Sommer anhaltende Konjunkturschwäche vorüber ist. Der Index ist im November auf 60,9 Punkte gestiegen und damit auf den höchsten Stand seit Juni.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Welthandelsindex - Asien gibt Märkten Anlass zur Hoffnung
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%