Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anlagestrategie Risikofreies Bankern

Bankaktien sind wieder gefragt. Denn die Europäische Zentralbank wird den Finanzinstituten in Zukunft noch mehr den Rücken stärken. Für Anleger heißt das: Europäische Bankaktien haben deutliches Kurspotenzial.
24.04.2014 - 19:37 Uhr
Der „Rettungsring“ der EZB in Form von immer mehr Unterstützung dürfte eins bewirken: In den kommenden Monaten könnten Aktien von Finanzinstituten noch attraktiver werden. Dass die goldenen Jahre der europäischen Banken anbrechen, haben Anlageprofis schon längst begriffen. Quelle: Getty Images

Der „Rettungsring“ der EZB in Form von immer mehr Unterstützung dürfte eins bewirken: In den kommenden Monaten könnten Aktien von Finanzinstituten noch attraktiver werden. Dass die goldenen Jahre der europäischen Banken anbrechen, haben Anlageprofis schon längst begriffen.

(Foto: Getty Images)

Düsseldorf. Anfang April geschah ein Wunder. Griechenland platzierte auf dem freien Kapitalmarkt eine Anleihe im Volumen von drei Milliarden Euro. Das war mehr als ein Erfolg: Griechenland hätte auch 20 Milliarden einsammeln können. Vor allem US-amerikanische Hedgefonds griffen mit vollen Händen zu. Man darf sich zu Recht fragen, wie es kommt, dass eine neue Griechenland-Anleihe siebenfach überzeichnet ist. Eine Anleihe, begeben von einem Staat, der zwar auf dem Papier seine strukturellen Probleme langsam in den Griff bekommt, der seine Schuldenlast aber niemals wird abtragen können.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%