Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Chartanalyse BMW-Aktie vor kleiner Schwächephase

Die Aktie des Automobilherstellers BMW hat in den vergangenen anderthalb Jahren mehr als 50 Prozent zugelegt. Doch nun dürfte das Wertpapier eine Pause einlegen. Mit welchen Produkten Anleger davon profitieren können.
1 Kommentar
Die Aktie des Automobilherstellers BMW ist weiterhin im Aufwärtstrend. Quelle: dapd

Die Aktie des Automobilherstellers BMW ist weiterhin im Aufwärtstrend.

(Foto: dapd)

Düsseldorf Seit Oktober 2011 befindet sich die BMW-Aktie im Aufwärtstrend. Sie stieg von damals 45 Euro auf  über 79 Euro. Vor allem Ende des Jahres konnte der Titel nach einer monatelangen gemächlichen Aufwärtsbewegung deutlich zulegen. Doch nun steht nach Meinung des Chartspezialisten Dr. Hans-Dieter Schulz eine kurzfristige Schwächephase bevor.

Im Frühjahr 2012 scheiterte die Aktie mehrfach im Bereich der Widerstandszone um 73 Euro, was schließlich in einer deutlichen Korrektur mündete. Dadurch wurde zwar nicht der Aufwärtstrend gefährdet, doch der Aktienkurs dümpelte eher vor sich hin. „Der Kursverlauf gewann erst ab November 2012 an Schwung, nach dem der Widerstand bei 65 Euro geknackt war“, sagt Schulz.

Es folgte ein Bruch der höheren Widerstandslinie bei 73 Euro, danach scheiterte der BMW-Titel allerdings zwei Mai bei der Marke von 76 Euro. Und mit aktuellen Notierungen unterhalb von 73 Euro sieht die Situation anders aus.

„Nun muss mit einem Test der Aufwärtstrendlinie bei derzeit 60 Euro gerechnet werden“, meint der Chartspezialist.  Allerdings sei die Trendlinie nicht in Gefahr. Falls die Aktie aber in der nächsten Zeit rasch wieder über 76 Euro steigt, liegt laut Schulz ein neues Kaufsignal mit Ziel 85 Euro vor.

Bonuszertifikate erste Wahl
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Chartanalyse - BMW-Aktie vor kleiner Schwächephase

1 Kommentar zu "Chartanalyse: BMW-Aktie vor kleiner Schwächephase "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • BMW hat die modernsten Motoren , also unterstell hier keine Sachen.
    DAIMLER ist der Hersteller der schon längst auf der Strecke geblieben ist.

Serviceangebote