Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Chartanalyse Goldener Boden

Seit seinem Allzeithoch im Jahr 2011 ist der Goldpreis um fast 600 Dollar gefallen. Doch aus charttechnischer Sicht deutet sich eine Bodenbildung an. Das hängt allerdings von einer bestimmten Marke ab.
25.01.2014 - 14:24 Uhr
Goldbarren in der Zentrale der Bundesbank: Hat der Abwärtstrend beim Goldpreis bald ein Ende? Quelle: dpa

Goldbarren in der Zentrale der Bundesbank: Hat der Abwärtstrend beim Goldpreis bald ein Ende?

(Foto: dpa)

Düsseldorf. Der Goldpreis steht aus charttechnischer Sicht vor einer Entscheidung. „Nach der steilen Talfahrt im vergangenen halben Jahr gibt es jetzt durchaus Erholungschancen“, sagt Analyst Frederik Altmann sagt.  Denn die Korrekturen konnten im Juni und Dezember bei jeweils 1180 US-Dollar gestoppt werden und es gibt Aussichten auf eine Bodenbildung. Aktuell kämpfe das gelbe Metall mit einem sehr steilen Abwärtstrend, der seinen Anfang im Oktober/November 2012 hat. Damals notierte das Edelmetall noch auf fast 1800 Dollar pro Unze.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%