Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Derivate Anleger sind wieder risikobereiter

Die Risikobereitschaft ist im Mai wieder gestiegen: Anleger fahren das Risikopuffer bei Zertifikaten herunter. Beliebt sind jetzt vor allem risikoreichere Discount-Zertifikate.
Kommentieren
Anleger an der Frankfurter Börse. Quelle: dapd

Anleger an der Frankfurter Börse.

(Foto: dapd)

Frankfurt Die Risikobereitschaft der deutschen Zertifikate-Anleger ist im Mai wieder gestiegen. Damit hat sie sich von dem Dämpfer im März und April erholt, wie der am Montag veröffentlichte Investor-Sentiment-Index der UBS zeigt. Der Index vergleicht den Stand des Dax mit der Höhe der Sicherheitspuffer (Caps), die Anleger beim Kauf von Discountern der UBS auf den deutschen Leitindex gewählt haben. Je weiter der Cap unter dem Dax-Stand liegt, desto größere Risikoscheu signalisiert er.

Im Mai lag der Cap den Angaben zufolge im Schnitt 9,96 Prozent unter dem Niveau des Dax. Das heißt: Investoren kalkulierten bei ihrer Anlage-Einscheidung einen Dax-Verlust in ebendieser Höhe ein. Im April hatte der Cap bei 14,68 Prozent gelegen. "Im Vergleich zum Vormonat sind bei den Anlegern im Großen und Ganzen risikoreichere Discount-Zertifikate gefragt", sagte Marcel Langer aus dem Frankfurter Derivateteam der UBS.

Auch im mittelfristigen Vergleich waren die Anleger dem UBS-Indikator zufolge wieder positiver gestimmt: Durch den jüngsten Anstieg notierte der Durchschnitts-Cap im Mai erstmals seit einem Jahr wieder über dem rollierenden Durchschnitt der vergangenen zwölf Monate.

Im Verlauf des Mai hat sich am bevorzugten Risikopuffer wenig geändert, was auf eine stabile Stimmung hindeutet. Die gewählten Caps variierten zwischen 5535 und 7300 Indexpunkten, im April waren es 3000 bis 7160 Punkte gewesen. "Dies deutet auf eine abnehmende Unsicherheit der Anleger in Bezug auf die künftige Dax-Entwicklung hin", sagte Langer.

Finance Briefing
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Derivate: Anleger sind wieder risikobereiter"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote