Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Japan-Investments Die gezielte Zerstörung des Yen

Japans Notenbank kennt derzeit nur ein Ziel: Die bewusste Abwertung des Yen. Damit soll der Export und damit die Wirtschaft gestärkt werden. Die Börse steigt. Anleger sollten aber die Nebenwirkungen nicht übersehen.
27.02.2014 - 15:54 Uhr
Silhouette vor der Börse in Tokio: Die Aktienkurse stiegen - aber die Risiken ebenfalls. Quelle: dpa

Silhouette vor der Börse in Tokio: Die Aktienkurse stiegen - aber die Risiken ebenfalls.

(Foto: dpa)

Düsseldorf. Auf solch eine Idee würde ein deutscher Finanzminister wohl so schnell nicht kommen: eine steuerliche Förderung des Aktiensparens als Baustein zur Altersvorsorge. Doch genau diesen Weg beschreitet Japan gerade. Beim „Nippon Investment Savings Account“ (NISA), der am 1. Januar in Japan eingeführt wurde, können private Anleger pro Jahr bis zu einer Million Yen (umgerechnet 7.000 Euro) in Aktien und Indexfonds investieren. Auf Kursgewinne und Dividenden, die sie mit den dort deponierten Wertpapieren erzielen, müssen die Investoren keine Kapitalertragssteuer zahlen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%