Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Momentumanleihen

Eine besondere Spielart der Garantiezertifikate. Sie kombinieren die Sicherheit eines Sparbuches mit den Chancen des Aktienmarkts. Momentumanleihen bestehen aus einer Schuldverschreibung, die mit einem niedrigen Grund-Kupon ausgestattet ist. Je nach Anbieter erhält der Anleger einen Mindestzins von 1,5 bis 3,0 Prozent Zinsen. Hinzu kommt eine Zusatzrendite, die von der Entwicklung eines Aktienkorbs mit 15 bis 25 Standardaktien abhängt. Beispiele für diese Varianten sind die kapitalgarantierten Multizins Garant Extra Zertifikate (ISIN DE 000 951 952 0) oder das Swing-Lock-In-Zertifikat (ISIN DE 000 DB0 91J 5). Bei letzterem bezahlt der Emittent 70 Prozent der geringsten absoluten Abweichung des Aktienkorbs aus 25 Aktien. Für den Anleger besteht zwar das Risiko, dass sich eine der Aktien innerhalb des Zinsjahres per saldo nicht vom Fleck bewegt. Interessant ist dafür aber die Option, dass ein einmal gezahlter Kupon für den Rest der Laufzeit als neuer Mindestzins festgeschrieben wird - solange bis ein höherer Zins erreicht wird, der dann wiederum als neuer Mindestzins fungiert. Kommt es in den nächsten Jahren zu einer Hausse, reicht eine Performance von 5,2 Prozent aus, damit die Rendite des bis 2011 laufenden Zertifikats die Rendite einer Bundesanleihe übersteigt.

Startseite
Serviceangebote