Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zertifikatemarkt Anleger setzen auf höhere Risikopuffer

Um mögliche Verluste durch massive Kurseinbrüche zu vermeiden haben Anleger im August am Zertifikatemarkt das Risiko gescheut. Das war vor allem Mitte des Monats der Fall.
Kommentieren
Händler in der Börse in Frankfurt. Derivate-Anleger setzten vermehrt auf risikoarme Zertifikate. Quelle: dapd

Händler in der Börse in Frankfurt. Derivate-Anleger setzten vermehrt auf risikoarme Zertifikate.

(Foto: dapd)

FrankfurtAngesichts der heftigen Kurseinbrüche an den Aktienbörsen im August haben Anleger auch am deutschen Zertifikatemarkt das Risiko gescheut. Dem am Mittwoch veröffentlichten Investor-Sentiment-Index der UBS zufolge wählten die Investoren einen höheren Risikopuffer als im Juli, um sich vor möglichen Verlusten bei Produkten auf den Dax zu schützen. Die Verschärfung der Schuldenprobleme in den USA und Teilen der Eurozone sowie die Angst vor einer Rezession hatten an den Aktienmärkten im August zu massiven Kurseinbrüchen geführt. Der Dax hatte mit einem Minus von 19,2 Prozent den zweitschlechtesten Monat seiner Geschichte verbucht.

Der Index der UBS vergleicht den Stand des Dax mit der Höhe der Sicherheitspuffer (Caps), die Anleger beim Kauf von Discountern der UBS auf den deutschen Leitindex gewählt haben. Je weiter der Cap unter dem Dax-Stand liegt, desto größere Risikoscheu signalisiert er. Im August lag der Cap den Angaben zufolge im Schnitt 14,88 Prozent unter dem Niveau des Dax. Das bedeutet, dass Investoren bei ihrer Anlage-Entscheidung einen Dax-Verlust in dieser Höhe einkalkulieren. Im Juli hatte der Cap bei 13,32 Prozent gelegen, im Juni bei 6,59 Prozent.

Besonders hoch sei die Risikoscheu der Anleger Mitte August gewesen, als der Cap 18,83 Prozent betragen habe, teilte die UBS mit. Ende des Monats habe sich die Anlegerstimmung aber wieder gebessert, sagte Marcel Langer aus dem Frankfurter Derivateteam der UBS.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Zertifikatemarkt: Anleger setzen auf höhere Risikopuffer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%