Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

6,5 Prozent Verdi fordert für Postbank mehr Gehalt

Verdi fordert für die Beschäftigten der Postbank und ihrer wichtigsten Tochtergesellschaften 6,5 Prozent mehr Lohn. Auch die Auszubildenden der Postbank sollen bald mehr Geld bekommen.
Kommentieren
6,5 Prozent mehr Lohn fordert Verdi für Postbank-Mitarbeiter. Quelle: dpa

6,5 Prozent mehr Lohn fordert Verdi für Postbank-Mitarbeiter.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die 4300 Beschäftigten der Deutschen Postbank und ihrer wichtigsten Tochtergesellschaften sollen nach den Vorstellungen der Gewerkschaft Verdi 6,5 Prozent mehr Gehalt bekommen. Die Tarifkommission habe die für eine Laufzeit von zwölf Monaten geltende Forderung am Montag in Frankfurt beschlossen, teilte Verdi mit. Die Auszubildenden der Postbank sollten künftig so viel Geld bekommen wie ihre Kollegen von Instituten, die dem Flächentarifvertrag der öffentlichen Banken unterliegen.

Die Gehaltvorstellungen decken sich im Wesentlichen mit der Forderung, mit der Verdi in die Verhandlungen für die Länder-Beschäftigten gegangen war. Am Wochenende hatten sich dort die Tarifparteien auf eine Erhöhung um 5,6 Prozent geeinigt - aber in zwei Stufen über zwei Jahre. Die erste Verhandlungsrunde bei der Postbank ist für den 26. April in Siegburg angesetzt.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "6,5 Prozent: Verdi fordert für Postbank mehr Gehalt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.