Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktie legte zu Bankgesellschaft Berlin steigt bei MLP ein

Klare Signale der Bankgesellschaft über ihre Absichten gebe es nicht. MLP zweifelte allerdings die Stichhaltigkeit der Spekulationen an.

HB STUTTGART. Die 5,03-Prozent-Beteiligung an MLP werde im Handelsbestand gehalten, teilte die Bankgesellschaft am Mittwoch ohne weitere Angaben in Berlin mit. Nach einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstagausgabe) ist die Bank aber auch an einer Zusammenarbeit mit MLP interessiert. Die Zeitung beruft sich auf „Beobachter der Branche“. Ein MLP-Sprecher sagte, beide Unternehmen hätten erst nach der Pflichtmeldung der Bankgesellschaft Berlin Kontakt aufgenommen. „Wir sind damit heute erstmals konfrontiert worden“, ergänzte er. Klar sei nur, dass die Bank auf eigene Rechnung, nicht für einen Dritten gekauft habe.

Klare Signale der Bankgesellschaft über ihre Absichten gebe es nicht. MLP zweifelte allerdings die Stichhaltigkeit der Spekulationen an. Eine Kooperation wäre leichter zu erreichen als über eine Beteiligung, betonte das Unternehmen. Dem Zeitungsbericht zufolge hält die Bankgesellschaft nach neuen Wachstumsbereichen Ausschau und könnte sich vorstellen, eigene Finanzprodukte über MLP zu vertreiben. Denkbar sei auch eine Zusammenarbeit in der Vermögensverwaltung.

Größter Aktionär des Finanz- und Versicherungsmaklers ist mit über 28 Prozent Unternehmensgründer und Aufsichtsratschef Manfred Lautenschläger, gefolgt vom ehemaligen Vorstandschef Bernhard Termühlen, der seinen Anteil zuletzt auf rund 13 Prozent von mehr als 14 Prozent abgeschmolzen hatte.

Die im Nebenwerteindex MDax notierte MLP-Aktie legte am Mittwoch 2,7 Prozent auf 15,36 Euro zu.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%