Allianz plant Übernahme QBE reagiert spröde auf Avancen

Allianz-Chef Oliver Bäte hat auf der Suche nach einer großen Übernahme den führenden australischen Versicherer QBE ins Visier genommen. Dieser sucht nach einer guten Ausgangsposition für mögliche Verhandlungen.
Der Konzern hält sich alle Optionen offen. Quelle: Reuters
QBE-Zentrale in Sydney

Der Konzern hält sich alle Optionen offen.

(Foto: Reuters)

Frankfurt, SydneyDie Reaktion der Märkte ließ nicht lange auf sich warten. Um zeitweise mehr als fünf Prozent auf 12,97 australische Dollar zog die Aktie des australischen Versicherers QBE am Montag an, um am Ende nahezu unverändert aus dem Handel zu gehen. Der Grund war, dass das Handelsblatt am Montag enthüllt hatte, dass Allianz-Chef Oliver Bäte auf der Suche nach einer großen Übernahme Finanzkreisen zufolge den führenden australischen Versicherer QBE ins Visier genommen hat.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Allianz plant Übernahme - QBE reagiert spröde auf Avancen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%