Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Angeschlagene Kryptobörse Online-Broker Monex übernimmt Coincheck

Im Januar klauten Hacker Coincheck digitale Münzen im Wert von 437 Millionen Euro. Nun bekommt die Kryptobörse einen neuen Eigentümer.
Kommentieren
Auf dem Display eines Smartphones wird die App von Coincheck angezeigt. Die Kryptobörse hat einen neuen Eigentümer. Quelle: AP
App von Coincheck

Auf dem Display eines Smartphones wird die App von Coincheck angezeigt. Die Kryptobörse hat einen neuen Eigentümer.

(Foto: AP)

Tokio Der japanische Online-Broker Monex Group kauft die von einem Hacker-Skandal erschütterte Kryptobörse Coincheck. Monex werde Coincheck für 27,45 Millionen Euro zu 100 Prozent übernehmen, teilte das Unternehmen am Freitag in Tokio mit. Das Geschäft solle am 16. April abgeschlossen werden. Monex erhält mit der Übernahme Zugang zur Handelsplattform von Coincheck und zu deren Kundenstamm.

Monex Aktien legten am Freitag um 20 Prozent zu. Dies ist das Maximum, das nach den Regeln der Tokioter Börse für einen Handelstag zulässig ist. Seit Bekanntgabe der Übernahmepläne stiegen die Monex-Aktien um 40 Prozent.

Nach Angaben von Monex erzielte Coincheck im Geschäftsjahr bis Ende März ein Ergebnis von 471 Millionen Yen (3,6 Millionen Euro). Coincheck waren im Januar bei einem Cyber-Angriff digitale Münzen im Volumen von umgerechnet 437 Millionen Euro abhandengekommen.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Angeschlagene Kryptobörse: Online-Broker Monex übernimmt Coincheck"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.