Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ausschuss soll Lösungen suchen Aufsichtsrat stärkt Börsen-Führung den Rücken

Der Aufsichtsrat der Deutschen Börse, Frankfurt, hat auf seiner Sitzung Anträge des Hedgefonds The Childrens Investment Fund (TCI) abgelehnt. Der Fonds will auf der Hauptversammlung des Unternehmens Ende Mai Aufsichtsratchef Rolf Breuer abwählen lassen und hatte zuletzt in einem Interview auch den Rücktritt von Vorstandschef Seifert gefordert.

HB FRANKFURT. TCI wirft beiden Mißachtung des Aktionärswillens vor. Laut TCI-Manager Christopher Hohn sollten auch weitere Aufsichtsratspositionen neu besetzt werden. Zwar habe der Aufsichtsrat die Anträge erörtert, sie aber nicht befürwortet, teilte die Deutsche Börse mit.

Der Aufsichtsrat habe zudem einstimmig beschlossen ein, einen Ausschuss zu bilden, der sich um Gespräche und eine Lösung bemühen solle. Der Vorsitz des Ausschusses wurde Breuer übertragen.

Die Aktien der Deutschen Börse fallen im Späthandel am Berichtstag in den roten Bereich und schließen 0,4% im Minus bei 59,52 Euro. Einem Händler zufolge verunsichert das momentane ständige Hin und Her in diesem Streit die Investoren. So lange der Streit nicht beigelegt sei, würden die Titel weiter unter Druck stehen, so der Händler.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%