Australische Investmentbank Macquarie will wohl Beteiligung am Essener Ferngasnetzbetreiber Open Grid Europe beenden

Macquarie prüft offenbar den Verkauf ihrer Beteiligung an Open Grid Europe. Eine Entscheidung dürfte Insidern zufolge im nächsten Monat fallen.
Kommentieren
Die australische Bank ist zusammen mit British Columbia Investment Management, Abu Dhabi Investment Authority und Munich Re Anteilseigner an OGE. Quelle: Reuters
Macquarie

Die australische Bank ist zusammen mit British Columbia Investment Management, Abu Dhabi Investment Authority und Munich Re Anteilseigner an OGE.

(Foto: Reuters)

FrankfurtSechs Jahre nach dem Erwerb prüft die australische Investmentbank Macquarie Insidern zufolge einen Verkauf ihrer Beteiligung am Essener Ferngasnetzbetreiber Open Grid Europe (OGE). Macquarie prüfe strategische Optionen für sein Investment, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters.

Macquaries Fonds MEIF4 und der Halifax Regional Municipality Master Trust halten 24,13 Prozent der OGE-Anteile, wobei das Paket fast komplett in der Hand des Macquarie-Fonds ist. Das gesamte Paket der beiden könne einen Wert von bis zu 1,1 Milliarden Euro haben, sagte ein Insider.

Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen, hieß es. Diese könne im kommendem Monat fallen. OGE verfügt über ein Netz mit einer Länge von 12.000 Kilometern und ist damit der größte Betreiber dieser Art in Deutschland. Strom- und Gasnetze sind bei Investoren wegen ihrer durch die Regulierung gesicherten Einnahmen begehrt.

E.ON hatte das Unternehmen 2012 für 3,2 Milliarden Euro an ein Konsortium verkauft. Den heutigen Gesamtwert schätzen Experten auf bis zu 4,5 Milliarden Euro. Die übrigen Anteilseigner British Columbia Investment Management, Abu Dhabi Investment Authority und Münchener Rück wollten ihre Beteiligungen behalten, sagten die Insider.

Macquarie sowie die Co-Investoren British Columbia Investment Management, Abu Dhabi Investment Authority und Munich Re lehnten eine Stellungnahme ab oder waren nicht für einen Kommentar zu erreichen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Australische Investmentbank: Macquarie will wohl Beteiligung am Essener Ferngasnetzbetreiber Open Grid Europe beenden"

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar. Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unser Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%