Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Auto-Finanzierung Mercedes-Benz-Bank will in Europa expandieren

Die Autobank von Mercedes-Benz finanziert jedes zweite Fahrzeug von Daimler. Nun will sie ihre Aktivitäten in Europa ausbauen – sie setzt dabei vor allem auf Firmenkunden mit Fuhrpark.
Update: 17.03.2014 - 16:18 Uhr Kommentieren
S-Klasse von Mercedes: Der Stuttgarter Autobauer will mit seiner Autobank mehr Kunden gewinnen. Quelle: ap

S-Klasse von Mercedes: Der Stuttgarter Autobauer will mit seiner Autobank mehr Kunden gewinnen.

(Foto: ap)

Stuttgart Die Mercedes-Benz Bank will künftig noch mehr Kunden in Europa gewinnen. Dazu soll unter anderem das Angebot für Flottenkunden ausgebaut werden, wie der Vorstandsvorsitzende der Autobank, Franz Reiner, am Montag in Stuttgart ankündigte. In diesem Jahr soll etwa das Fuhrpark-Angebot auf Frankreich und die Schweiz ausgeweitet werden.

„In den Jahren bis 2018 werden wir rund 500 Millionen Euro in unser Europa-Geschäft investieren“, sagte Reiner. Das Geld soll demnach vor allem in die Bündelung der europaweiten Angebote und in IT-Infrastruktur fließen. „Die durchschnittlichen Kosten pro Vertrag wollen wir in diesem Zeitraum um ein Fünftel senken“, sagte er. Dazu werden etwa die Bearbeitung von Kreditverträgen oder das Forderungsmanagement für ganz Europa in Berlin zentralisiert. Zu Personalabbau werde das nicht führen, weil diese Aufgaben in Südeuropa bisher von externen Firmen erbracht worden seien.

Die Bank macht unter anderem Angebote für Finanzierung, Leasing und das Mieten von Autos. Mittlerweile finanziert sie mehr als jedes zweite Fahrzeug von Daimler. In Westeuropa soll bis 2015 ein weiterer Standort eröffnet werden, nachdem zu Spanien und Großbritannien in diesem Jahr eine Bank-Niederlassung in Frankreich hinzukam. Ein konkretes Wachstumsziel nannte Reiner für die Vollbank, die gut 1500 Mitarbeiter beschäftigt, nicht.

Die Finanzdienstleistungssparte Daimler Financial Services, zu der die Bank gehört, hatte 2013 beim Umsatz um 7 Prozent auf 14,5 Milliarden Euro zugelegt. Das operative Ergebnis (Ebit) blieb mit fast 1,3 Milliarden Euro aber leicht unter dem Niveau des Vorjahres. Die Autobank selbst wächst nach eigenen Angaben nicht zuletzt dank der Modelloffensive von Daimler. Insgesamt hat sie 780.000 Fahrzeuge in den Büchern – vom Kleinstwagen Smart bis hin zu schweren Lastern.

Erst kürzlich hatte eine Tochter der Bank Carsharing für Firmenkunden gestartet. Auch ein Mietangebot für die Autos mit Stern gehört mittlerweile zum Portfolio: Das Angebot für die Autovermietung gibt es derzeit in sechs europäischen Ländern. In diesem Jahr soll es den Angaben zufolge in weitere Märkte ausgerollt werden.

Der Handelsblatt Expertencall
  • dpa
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Auto-Finanzierung - Mercedes-Benz-Bank will in Europa expandieren

0 Kommentare zu "Auto-Finanzierung: Mercedes-Benz-Bank will in Europa expandieren"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.