Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bankautomat feiert 50. Geburtstag „Ohne Cash bin ich nicht glücklich“

Der Bankautomat wird 50. Im exklusiven Interview erklärt ein Apparat, wieso er immer schlanker wird, was er vom bargeldlosen Bezahlen hält, weshalb er keine Döner mag und warum er sich manchmal einsam fühlt.
„Die einzige nützliche Innovation der Bankbranche in den vergangenen Jahrzehnten.“ Quelle: Hulton Archive/Getty Images
Geldabheben anno 1967

„Die einzige nützliche Innovation der Bankbranche in den vergangenen Jahrzehnten.“

(Foto: Hulton Archive/Getty Images)

Frankfurt Er ist rund um die Uhr für uns im Einsatz, doch er spricht nie darüber: der Bankomat. Für das Handelsblatt bricht er erstmals sein Schweigen. Wir treffen ihn in einer Filiale im angesagten Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen. Neben den schmucken Altbauten in der Nachbarschaft wirkt sein Heim unprätentiös: zwölf Quadratmeter groß, mit ausgelatschtem Teppich, aber immerhin kameraüberwacht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Bankautomat feiert 50. Geburtstag - „Ohne Cash bin ich nicht glücklich“