Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Banken Stellenabbau bei den deutschen Banken

Die Jobs in der Bankbranche sind im Jahr 2018 auf knapp 600.000 Stellen zurückgegangen. Der Abbau geht weiter, allein die Deutsche Bank will 18.000 Stellen streichen.
2 Kommentare
Deutsche Bank und Co. – Stellenabbau bei den deutschen Banken Quelle: dpa
Deutsche Bank

Gegenüber dem Vorjahr verlangsamt sich der Abbau der Arbeitsplätze. 2017 hatten die Banken noch 3,8 Prozent der Stellen gestrichen, 2018 sind es 2,5 Prozent gewesen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die deutschen Banken bauen weiter Jobs ab. Im vergangenen Jahr verringerte sich die Zahl der Beschäftigten in der Branche um 2,5 Prozent auf 571.700, wie der Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes (AGV Banken) am Donnerstag mitteilte. Der Arbeitsplatzabbau verlangsamte sich damit ein wenig gegenüber den Vorjahren – 2017 hatten die Institute noch 3,8 Prozent der Stellen gestrichen.

Die Beschäftigen in den Banken können jedoch nicht aufatmen: Die Deutsche Bank hat Anfang Juli den Abbau von weltweit 18.000 Stellen angekündigt, wobei laut Konzernchef Christian Sewing auch in Deutschland eine "substanziellen Zahl an Stellen" wegfallen wird. Bei der HVB-Mutter Unicredit sollen Insidern zufolge weltweit rund 10.000 Jobs gestrichen werden. Die Commerzbank will im Herbst eine überarbeitete Strategie präsentieren – auch hier rechnen Beobachter mit einem weiteren Stellenstreichungen.

Mehr: Die Quartalszahlen zeigen, wie notwendig der Strategiewechsel der Deutschen Bank ist. Doch auch im Kerngeschäft verdient sie noch nicht genug.

Finance Briefing
  • rtr
Startseite

2 Kommentare zu "Banken: Stellenabbau bei den deutschen Banken"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • AUF 600.000 Stellen nicht UM 600.000 stellen......

  • Knapp 600.000 Stellen 2018 gestrichen? Das Verhaeltnis der Journalisten zu Adam Riese
    war immer schwierig. Kann das Handelsblatt bitte auflisten, wo die 600.000 Stellen im
    vergangenen Jahr weggefallen sind?

Serviceangebote