Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Banken-TÜV Schafft die Stresstests ab!

Was haben die mit viel Aufwand und Getöse erstellten Zeugnisse für Europas Banken gebracht? Wenig. Der Grundproblem bleibt: Es gibt zu viele, zu hoch verschuldete Banken ohne vernünftiges Geschäftsmodell. Eine Analyse.
Zwei Jahre nach dem letzten großen Stresstest stecken die großen europäischen Banken wieder in der Krise. Quelle: dpa
EZB-Zentrale in Frankfurt

Zwei Jahre nach dem letzten großen Stresstest stecken die großen europäischen Banken wieder in der Krise.

(Foto: dpa)

Er war sichtlich zufrieden. Als Vítor Constâncio vor knapp zwei Jahren die Ergebnisse der europaweiten Bankenstresstests präsentierte, sprach der Vizepräsident der Europäischen Zentralbank (EZB) von einer „bislang nicht da gewesenen tiefgehenden Prüfung der Bilanzen“, welche „das Vertrauen der Öffentlichkeit in den Bankensektor stärken“ werde.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Banken-TÜV - Schafft die Stresstests ab!