Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktie auf Rekordtief Commerzbank braucht noch mehr Milliarden als befürchtet

Die angeschlagene Commerzbank könnte rund fünf statt drei Milliarden Euro brauchen, wenn die EU-Bankenaufseher ihre Anforderungen verschärfen. Die Aktie geht auf Talfahrt und fällt auf ein neues Rekordtief.
22.11.2011 Update: 22.11.2011 - 13:59 Uhr 16 Kommentare
Große Sorgen in der Commerzbank-Zentrale in Frankfurt. Quelle: dpa

Große Sorgen in der Commerzbank-Zentrale in Frankfurt.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Commerzbank braucht Finanzkreisen zufolge wahrscheinlich deutlich mehr Kapital als bisher angenommen. Deutschlands zweitgrößtem Geldhaus fehlen nach bankinternen Berechnungen rund fünf Milliarden Euro, sollten die europäischen Bankenaufseher ihre Anforderungen nochmals verschärfen, wie mehrere mit den Zahlen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters sagten. Die Spekulationen haben die Commerzbank-Aktien in der Spitze um zehn Prozent auf ein Rekordtief von 1,2180 Euro gedrückt.

Auf Basis des zweiten Quartals hatte die teilverstaatlichte Commerzbank die Lücke zur geforderten harten Kernkapitalquote von neun Prozent noch auf 2,9 Milliarden Euro beziffert. Im dritten Quartal verbuchte sie fast 700 Millionen Euro Verlust - inwieweit dieser den Kapitalbedarf erhöht hat, ist offen.

Zudem will die europäische Bankenaufsicht EBA die Bedingungen für die Kapitalberechnung nochmals verschärfen, was bei zahlreichen Banken die Lücke vergrößern würde. Deutschland und andere Länder leisten aber noch Widerstand.

Die EU-Regierungen wollen mit einer Rekapitalisierung der Banken das Vertrauen der Investoren in die krisengeschüttelte Branche wiederherstellen. Die Institute leiden unter massiven Abschreibungen auf europäische Staatsanleihen, was die Kapitaldecke ausdünnt. In der Branche gibt es aber heftige Kritik am Vorgehen der EU, denn die geforderte Kapitalquote geht weit über die neuen Anforderungen des internationalen Regelwerks Basel III hinaus.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Druck auf Blessing wächst
    Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
    16 Kommentare zu "Aktie auf Rekordtief: Commerzbank braucht noch mehr Milliarden als befürchtet"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • In der Verwaltenden Diktatur und Finanzkriminalitaet, gedeckt durch korupte Gerichte und Staatsanwälte sowie gierigen und charakterlosen Rechtsvertretern!!

      Der Fisch stinkt vom Kopf her, muss JETZT abgeschnitten werden, sonst ist der Gestank nicht mehr auszuhalten!!

    • Was heisst hier hut nehmen?

      Das ist Veruntreuung, vorsaetzliche Irreführung, Missbrauch,Konkursverschleppung und vieles mehr, - dafuer wird jeder Normalburger Strafrechtlich verfolgt und viele Jahre weggesperrt!!

      Wann wird endlich die Staatsanwaltschaft taetig, in diesem Bananenstaat DE

    • Na ja, war schon gestern ziemlich weit aus dem Geld. Heute ist es halt nich besser geworden...
      Die werden doch die gute alte Coba doch nicht pleite gehen lassen???
      HRE hat man doch auch nicht fallen gelassen.
      Wenn's noch Gerechtigkeit auf der Welt gibt, mache ich doch noch einen guten Schnitt :)

    • Was die Politiker da Inszenieren ist im höchsten Masse kriminell zudem beispiellos dumm. Wer sind denn die wahren Schuldigen der unkontrollierten Staatsverschuldungen. Erst verschulden sie sich, immer nach Wählerstimmen lechzent, ohne jede Kontrolle, Verantwortungsgefühl, geschweige denn Ethik. Dann haben sie die Banken dahin gehend angehalten, um nicht zu sagen genötigt, dies zu finanzieren, indem sie diese auch noch belogen haben "diese Anlagen seien sicher" und "Staaten können ja nicht pleite gehen". Und jetzt wo sie ihre selbstverschuldeten Schulden nicht zurückzahlen können, geben sie den Banken daran die Schuld, zwingen sie die Gleichen abzuschreiben und damit nicht genug, auch noch
      ihre Eigenkapitalquote unrealistisch zu erhöhen. Über die Konsequenzen ihrer ungeheuren Anmassungen denken sie, wie immer, natürlich nicht nach. Das dies nicht nur dazu führt dass in Zukunft keine Bank mehr Staatsanleihen kaufen wird, sondern, um die Eigenkapitalquote erfüllen zu können, auch die für die Wirtschaft notwendigen Kreditlinien gekappt werden. In was für einer Welt leben wir eigentlich?

    • Merkel hat doch so einen Hebel mit dem man alles ganz easy mal so verzehnfachen kann, eventuell kann sich die Commerzbank den mal ausleihen, sonst muss Merkel wieder so viele lustige "Rettungsschirmchen" spannen. Eventuell kann die Finanzbazooka Schäuble mit voller "Feuerkraft" nochmal die "Firewall" der Bilanz prüfen bis die Commerzbank eigentlich doch gar keine Milliarden mehr braucht. Oder die Finanzagentur Deutschland GmbH schnürt der Commerzbank ein Rettungspaket für den Weihnachtsbaum in dem sie wertlose Staatsanleihen an die EZB verkauft, die Erlöse kann sie ja zum Höchstzinssatz der Commerzbank andrehen. Alter ich dreh ab mit dem ganzen EU Wahnsinn hahahaha. Die Firewall mit voller Feuerkraft vorrauuuuuuuuus ich bin schon wech aus EU Land, ihr kriegt mich nicht mit eurem EU und Euro Wahnsinn. AAAAAhhhhhhh und sowas regiert Deutschland.

      Erst die Wiedervereinigung, dann die EU, was wollt Ihr Deutschland eigentlich noch alles antun ?

    • "Die EU-Regierungen wollen mit einer Rekapitalisierung der Banken das Vertrauen der Investoren in die krisengeschüttelte Branche wiederherstellen."
      Warum sollten Investoren vertrauen, wenn die Rekapitalisierung wieder nur aus ungedeckten Versprechen besteht?

    • Wenigstens 2x oder 4x gehebelt? Es muß doch Spaß machen.

    • So wird das Wort "commercium" im Kompositum Commerzbank endlich dem heutigen Gebrauch des Lehnwortes Kommerz gerecht und so ironischerweise auch gerächt.

    • Deutschland nicht, aber ich...
      habe gestern Coba-Calls gekauft... :(

    • Na dann wollen wir mal hoffen, dass der Laden dieses mal komplett verstaatlicht wird und die Altaktionäre genau 0,00 für ihre Aktien erhalten. Der aktuelle Börsenkurs ist doch eh nur noch Spekulationsprämie.

      Dann kann man wie bei der WestLB eine Bad Bank gründen für die Eigengeschäfte, Firmen- und Privatkunden wird bei der Suche nach einer neuen Bank geholfen und dann sperrt man den Laden halt zu.

      Ein "Too big to fail"-Risiko weniger in Deutschland.

    Alle Kommentare lesen
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%