Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Algo-Trading Wenn künstliche Intelligenz an der Börse spekuliert

Die Kapitalmärkte werden so stark vom Computerhandel dominiert wie nie zuvor. Dafür gibt es gute Gründe. Ohne Risiken ist die Entwicklung jedoch nicht. Algorithmen könnten den nächsten Crash auslösen.
12.06.2017 Update: 13.06.2017 - 12:25 Uhr
In Deutschland dürfte der Anteil des computerbasierten Algo-Tradings etwa bei 60 Prozent liegen – Tendenz steigend. Quelle: AP
Im Server-Raum

In Deutschland dürfte der Anteil des computerbasierten Algo-Tradings etwa bei 60 Prozent liegen – Tendenz steigend.

(Foto: AP)

Frankfurt, London Vor fast zehn Jahren erschütterte ein virtuelles Erdbeben die legendäre US-Investmentbank Goldman Sachs. An einem heißen Augusttag entwickelte sich die computergesteuerte Bankabteilung „Quantitative Investment Strategies“ zum Albtraum für das Wall-Street-Haus. Die Truppe bestand aus brillanten Mathematikern, Physikern und Informatikern, die aus den Datenströmen der Finanzmärkte Trends und Signale herausfilterten, um daraus Gewinn zu machen.

Auf dem Höhepunkt verwaltete das mit „QIS“ abgekürzte Team 165 Milliarden Dollar – mehr, als alle Hedgefonds zu dieser Zeit zusammen auf die Waage brachten. Doch an diesem einen Sommertag im August 2007 lief vom Handelsbeginn an alles schief, und die Verluste sammelten sich mit horrender Geschwindigkeit an. Das Ereignis ging unter dem Begriff „quant quake“ in die Annalen des US-Investmentbankings ein, geriet aber durch die bald einsetzende große Finanzkrise 2008 nahezu in Vergessenheit.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Algo-Trading - Wenn künstliche Intelligenz an der Börse spekuliert
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%